Lang ersehntes Internet-Projekt "Webmuseum Bad Bevensen" gestartet

Im Zuge des Relaunches meiner Website www.andreasspringer.de habe ich ein mir lange persönlich am Herzen liegendes Internet-Projekt gestartet: das "Webmuseum Bad Bevensen".
Was ist das "Webmuseum Bad Bevensen"?
Mit dem virtuellen Museum möchte ich zunächst einen Einblick in meine private Sammlung ermöglichen, die mittlerweile zu einem größeren digitalisierten Bilderbestand herangewachsen ist.
Es zeigt zum Teil bisher nie bekannte Fotos zum Leben im damaligen Bevensen, Dokumente und Ansichtskarten. Fotobestände einiger Bad Bevenser Privatpersonen werden ebenso in das Webmuseum einziehen.
Desweiteren werden im "Webmuseum Bad Bevensen" Fotos und Ansichtskarten aus den deutschen Königreichen Preußen, Sachsen, Bayern und Württemberg gezeigt, sowie Fotos des Militärs des Deutschen Kaiserreiches vor und während des Ersten Weltkrieges.

Das "Webmuseum Bad Bevensen" soll keinesfalls als Konkurrenz der Seiten des Stadtarchivs Bad Bevensen und des Historischen Vereins gesehen werden, sondern es soll viel mehr als eine Ergänzung dieser beiden Seiten fungieren.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bilderbuch für Kinder "Mia findet Antworten" der Justizvollzugsanstalt Uelzen jetzt publiziert

Die Kapitulation bei Lüneburg am 04.05.1945 auf dem Timeloberg und das britische Hauptquartier in der Villa Möllering

Bildband "Der Erste Weltkrieg in Farbe"