Posts

Es werden Posts vom Juli, 2020 angezeigt.

Was Fotografien über den deutsch-französischen Krieg 1870/71 erzählen

Bild
Als Frankreich und Deutschland 1870 Krieg führten, waren die Möglichkeiten der Bildtechnik noch beschränkt. Trotzdem entstanden damals Aufnahmen, die tief ins Befinden der beiden Kriegsparteien blicken lassen. Nichts hatte darauf hingedeutet, dass André Adolphe-Eugène Disdéri unser Bild von der Welt verändern würde. Als Handelsreisender war der Franzose genauso erfolglos wie als Wäschefabrikant, und noch schlechter erging es ihm als Strickwarenhändler  - mit einem entsprechenden Geschäft musste er um 1846 Konkurs anmelden. Der Glücklose verließ Paris und versuchte sich auf einem neuen Feld: In Brest und Nizza begann sich Disdéri mit der Fotografie zu beschäftigen. Erst wenige Jahre zuvor, im August 1839, hatte sein Landsmann Louis Daguerre das erste kommerziell nutzbare fotografische Verfahren in die Öffentlichkeit gebracht. Seither waren an vielen Orten Fotografen aktiv geworden, aber die neue Technik war kompliziert und folglich auch teuer. Während Gelehrte, Künstler u

Der Oberländische Kanal in Ostpreußen

Bild
Nachdem bereits im 14. Jahrhundert die Einwohner der Stadt Saalfeld einen Kanal zwischen dem Ewing- und dem Geserichsee angelegt hatten, stellten sich rund 500 Jahre später bei dem Versuch,  Deutsch Eylau und Elbing miteinander zu verbinden, nicht nur das Land, sondern auch das Wasser in die Quere. Liegen doch die Oberländischen Seen nicht nur viel höher als der einst vom Frischen Haff abgetrennte Drausensee, sondern ihr Spiegel war auch noch von See zu See verschieden. Während dieses Problem durch Absenkung des Wassers gelöst werden konnte, war der Verbund mit dem Drausensee weder auf diese Art noch mittels Schleusen möglich. Auf nicht einmal acht Kilometern Länge hätte man 104 Meter Höhenunterschied überwinden müssen. So kam Baurat Georg Steenke auf die Idee, in den Kanal vier (später fünf) "Rollberge"einzusetzen, das heißt, zwei dachförmig aufeinander zulaufende schräge Ebenen von ungleicher Länge, auf denen die Schiffe hinaufgezogen beziehungsweise heruntergelassen w